Was ist eine Word-Vorlage?

Dies sind vordefinierte Dokumente mit denen man gleich mit dem Arbeiten beginnen kann, ohne dabei auf die Struktur oder das Format achten zu müssen, wobei sie jedoch insbesondere in den Fällen eingesetzt werden, in denen der Nutzer eine Arbeit nicht bei Null beginnen möchte. Stellen Sie sich beispielsweise vor, sie befänden sich in einem Büro, in dem permanent Berichte mit dem gleichen Design vervollständigt werden müssten... technisch gesehen, handelt es sich hierbei um ein Dokument, das gleichzeitig auch eine Kopie seiner selbst ist und es somit eine gute Lösung darstellt, um einen Dokumenten-Prozess zu standardisieren.

Die Vorlagen können allesamt verschiedene Stile beinhalten, die von empfohlenen Abschnitten bis hin zu erforderlichen Texten reichen und was die Erstellung anbelangt, zudem noch äußerst flexibel sind: Ein Teil der Vorlage kann sogar geschützt werden.

Word bietet die Möglichkeit an, eigene Vorlagen zu erstellen und diese auch abzuspeichern. Um dies zu tun, muss wie folgt verfahren werden:

  • Schritt 1: Verleihen Sie dem Dokument Gestalt.
  • Schritt 2: Gehen Sie zum Menü Datei und wählen Sie die Option Speichern unter aus.
  • Schritt 3:Unter den vielen verfügbaren Optionen, erscheint die Option Word-Vorlage. Wenn Sie diese Option auswählen, legen Sie das besagte Dokument als weitere Vorlage fest, die sich dann unter die anderen verfügbaren Vorlagen, die das Programm anbietet, einreiht, und standardmäßig unter Meine Dokumente > Benutzerdefinierte Office-Vorlagen, mit der Endung .DOTX abspeichert.

Um die neu angelegte Vorlage, oder auch eine andere verwenden zu können, reicht es vollkommen aus wenn Sie ein neues Dokument öffnen und unter den verschiedenen Designs, die Word anbietet, eine auswählen. Es können auch genauso gut online, neue Vorlagen gefunden werden. Dies kann sowohl über die bereits integrierte Suchmaschine, über Google, als auch über jede andere Suchmaschine erfolgen.

Es gibt sehr viele Webseiten, die Microsoft Word-Ressourcen beinhalten wobei Vorlagen an sich besonders hervorgehoben werden.